Cardiff Castle, Wales

Reisetipps und Fotos von Cardiff Castle in Wales

Cardiff Castle

Besuchen Sie auch Bilder Cardiff Castle, den Stadtplan Cardiff Castle und Hotels nähe Cardiff Castle.

Cardiff Castle (walisisch: Castell Caerdydd) ist eine mittelalterliche Burg und ein neugotisches Herrenhaus in der Architektur des Viktorianismus. Die Burg steht auf den Überresten eines Römerkastells in Cardiff, der Hauptstadt von Wales.

Geschichte

Das Römerkastell

An der Stelle der heutigen Burg standen mehrere römische Kastelle. Das erste wurde wahrscheinlich um 55 nach Christus während des Feldzugs gegen die Silurer errichtet. Um 75 n. Chr. bauten die Römer das Kastell in der nördlichen Hälfte der alten Anlagen neu. In der südlichen Hälfte wurden Werkstätten aufgebaut. Um das Jahr 250 wurde ein drittes Kastell mit drei Meter dicken Steinmauern errichtet, das bis zum Abzug der Römer gegen 500 n. Chr. als strategische Basis gegen Überfälle vom Meer aus in Benutzung blieb.

Die normannische Burg

Der normannische Wehrturm, von dem die Außenmauern auf dem unweit des Herrenhauses gelegenen Burghügel bis heute erhalten sind, wurde um 1091 als Motte von Robert Fitzhamon, dem Lord von Gloucester und Eroberer von Glamorgan erbaut. Nach seinem gescheiterten Versuch, Heinrich I. die Krone von England zu entreißen, wurde Robert II., der Sohn Wilhelms des Eroberers, bis zu seinem Tod im Jahr 1134 hier eingekerkert.

Die steinerne Burg ging nach 1216 in die Hände der Familie Clare über und wechselte in den folgenden Jahrhunderten oft den Besitzer: Nach der Familie Despencer (1306 - 1411) und Beauchamp (1411 - 1445) war die Familie Neville (1445 - 1483) Herr über Cardiff Castle, bevor es in den Besitz der Tudors (1485 - 1550) und dann der Herberts (1550 - 1766) überging. 1766 gelangte die Burg über seine Heirat mit Charlotte Jane Herbert in den Besitz von John Stuart, 4. Earl of Bute und 1. Marquess of Bute, der 1776 zum Baron Cardiff of Cardiff Castle ernannt wurde.

Das viktorianische Herrenhaus

Unter der Führung der Butes wurde Cardiff einer der größten Kohlehäfen der Welt, und in ihrem Auftrag wurde Cardiff Castle umgebaut.
Der erste Marquis von Bute ließ von Capability Brown und seinem Schwiegersohn Henry Holland das Gelände umgestalten: Unter anderem wurden der Burggraben aufgefüllt, die Bäume auf dem Burghügel gefällt und einige Gebäude entfernt, bevor Holland große Teile der Anlage umbaute und modernisierte. Für John Crichton-Stuart, 2. Marquess of Bute wurde die Burg weiter vergrößert und modernisiert. Mit dem Auftrag von John Crichton-Stuart, 3. Marquess of Bute an den Architekten William Burges, den Zustand der Burg zu untersuchen, begann eine sechzehnjährige Zusammenarbeit, in deren Verlauf die Burg in ein neugotisches "Märchenschloss" umgebaut wurde. Während dieser Bautätigkeiten wurde auch das römische Militärlager entdeckt, das sich auf dem Gelände befand.

Der Umbau begann mit der Errichtung eines überdachten Wehrganges mit Schießscharten. 1875 wurde der Glockenturm fertiggestellt. Später wurden vier Türme errichtet (der Bute Tower, Herbert Tower, Guest Tower und Tank Tower) sowie der achteckige Octagon Tower aus dem 15. Jahrhundert wiederhergestellt und um einen Dachreiter erweitert. An der Stelle des alten Rittersaals, der unter dem 1. Marquis abgerissen worden war, wurden eine neue Bibliothek und ein Festsaal gebaut.

Im Innern der Burg gestaltete Burges eine Reihe von prächtigen Räumen: Je einen Smoking Room für Winter und Sommer; den Chaucer Room mit Glasmalereien, die die Canterbury Tales darstellen; den Arab Room in orientalisierendem Stil; Lord Bute's Bedroom mit verspiegelter Zimmerdecke und aufwendig vertäfelten Wänden; schließlich im obersten Stockwerk den einem Atrium ähnlichen Roof Garden mit bemalten Wänden und einem Springbrunnen.

Burges starb 1881, doch sein früherer Assistent William Frame führte sein Werk fort, indem er das Nordtor restaurierte und die Animal Wall errichtete, eine Mauer mit Skulpturen verschiedener Tiere.

Als der 3. Marquis 1900 starb, mussten für das Anwesen hohe Erbschaftsteuern gezahlt werden. Dennoch setzte sein Sohn die Bauarbeiten fort. 1947 wurde die Burg vom 5. Marquis von Bute für den symbolischen Preis von £1 an die Stadt Cardiff verkauft.

1947 bis heute

Cardiff Castle ist heute eine beliebte Touristenattraktion und beherbergt neben den genannten Bauwerken das Regimentsmuseum der 1st The Queen’s Dragoon Guards. Um die Burg erstreckt sich der Bute Park. Außerdem war Cardiff Castle Austragungsort verschiedener Konzerte, von Sport- und Kulturereignissen.

Der Architekturhistoriker Dan Cruickshank nahm Cardiff Castle in die Auswahl von acht Gebäuden in seinem Buch The Story of Britain's Best Buildings auf. In seinen Augen ist es ein "seltsames Produkt", das im "großen Konflikt der Mitte des 19. Jahrhunderts zwischen dem doktrinären Christentum und den neuen Entdeckungen der Wissenschaft entstand, die den Wahrheitsgehalt der Bibel und ihrem Schöpfungsbericht in Frage zu stellen schienen."

Cardiff Castle Stadtplan

Kathedrale von Cardiff Stadtplan

Im Moment angesagte Wales Hotels

Sleeperz Hotel Cardiff Foto
Station Approach, Saunders Road, CF10 1RH Cardiff
EZ ab 66 €, DZ ab 66 €
Hilton Cardiff Fotografie
Kingsway, CF10 3HH Cardiff
EZ ab 169 €, DZ ab 163 €
The Grove Hotel Foto
High Street, SA62 6SB St. Davids
EZ ab 96 €, DZ ab 96 €
The Angel Hotel Foto
Castle Street, CF10 1SZ Cardiff
EZ ab 76 €, DZ ab 80 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Wales

Hotel buchen

Buchen Sie ein Hotelangebot in Wales jetzt über Citysam ohne Reservierungsgebühr. Kostenfrei zur Reservierung gibt es über Citysam unseren PDF Reiseführer!

Stadtpläne von Wales

Entdecken Sie Wales sowie die Umgebung durch unsere nützlichen Straßenkarten. Per Luftaufnahme sieht man Touristenattraktionen und buchbare Unterkünfte.

Touristenattraktionen

Infos und Bilder zu Kathedrale von Cardiff, Welsh Crannóg Centre, Caernarfon Castle, Beaumaris Castle und zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten findet man dank des Reiseportals für diese Region.

Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Cardiff Castle in Wales Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.